3, 2, 1… der Druck steigt

Last Updates

Leute, jetzt ist es wirklich kaum noch auszuhalten. Vorfreude und auch Anspannung steigern sich mittlerweile bis ins Unendliche. Geschlafen wird schon lange nich mehr. Wir rotieren, um uns allen einen unvergesslichen Tag zu bescheren.
Die Mobilisierung läuft seit Wochen auf Hochtouren und entsprechende Reaktionen überraschen selbst uns immer wieder aufs Neue.
So erreichte uns beispielsweise gerade gestern die Nachricht, dass neben den Bündnissen „Greifswald Nazifrei“, „Nazis wegbassen“ und den Greifswalder Hedos, nun auch das Stupa ganz offiziell alle Studierenden der Stadt Greifswald dazu aufruft am Samstag die Demonstration durch Anwesenheit zu unterstützen.
In Anbetracht der fortgeschrittenen Jahreszeit haben wir uns natürlich auch um heiße Getränke, ganz konkret um Tee und Kekse während der Demo gekümmert und laden anschließend ein, an warme Töpfe und Pfannen.

So weit, so gut, so hammergeil.

Trotzdem sollen auch Worte der Vorsicht so kurz vor der Demo nicht zu kurz kommen. Neben einem erneuten und durchaus auch ernst gemeinten Hinweis auf die informative Rote Hilfe – Broschüre „Was tun wenn’s brennt?“ unsererseits, ist definitiv mit Vorkontrollen durch die Polizei zu rechnen!
Deshalb heißt es an dieser Stelle von uns:
Kommt zahlreich, aber in warmen Klamotten und sicheren Bezugsgruppen; passt auf einander auf.
Wir können es kaum noch erwarten und freuen uns auf eine starke und entschlossene Demonstration in Greifswald.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: