Silvio Meier Demo

Antifa in die Offensive

Am 21.11.1992 wurde Silvio Meier im U-Bahnhof „Samariter Straße“ in Berlin von Neonazis ermordet. Silvio war Antifaschist und Hausbesetzer. Der Mord an ihm geschah inmitten einer Hochphase neonazistischer Gewalt in Deutschland. Es brannten Asylheime in Rostock Lichtenhagen und Wohnhäuser von Migrant*innen in Mölln und Solingen.
Seit der Ermordung gehen jährlich zum Todestag Silvios tausende Menschen gegen Neonazis und Rassismus auf die Straße. Die Demonstration ist zudem ein Gedenken an alle weiteren Opfer rechter Gewalt weltweit.
In diesem Jahr geht es aber auch darum dem gesellschaftlichen rassistischen Diskurs, der wiederaufkommenden Hetze gegen Asylsuchende und der staatlichen Repression entgegenzutreten.
Es liegt an uns selbst aktiv zu werden und sich gegen Neonazis, Rassismus und Repression zu organisieren.

Sonnabend / 23.11.2013 / 15 Uhr / U-BHF Samariter Straße / Berlin

Ein ausführlicher Aufruf ist nachzulesen unter: https://linksunten.indymedia.org/de/node/99003

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: