Klex und Labyrinth müssen bleiben!

Mahnwache zum Erhalt der freien Jugendarbeit in Greifswald

Morgen, den 04. Dezember 2013 um 18 Uhr, tagt der Finanzausschuss der Hansestadt Greifswald in einer Sondersitzung, die unter Anderem die Finanzierung der freien Jugendarbeit zum Thema haben wird. Das bedeutet ganz konkret, dass an diesem Tag über die Zukunft wichtiger Orte, wie dem Klex, oder dem Labyrinth entschieden wird. Sollte sich der Ausschus für eine Streichung der Mittel entscheiden würde damit ab dem 01. Januar 2014 die freie Jugendarbeit und damit ein großes Stück Kultur in unserer Stadt sterben.
Deshalb sind für morgen 2 Mahnwachen vor dem Rathaus angekündigt. Die erste wird um 07.00 Uhr Morgens beginnen und soll bis 17.00 Uhr andauern. Die zweite wird sich gleich danach anschließen, um die Mitglieder des Ausschusses zu begrüßen.

Was sind die Hintergründe?

Durch die Kreisgebietsreform 2011 wurde die ehemals kreisfreie Stadt Greifswald dem neu formierten Großkreis Vorpommern-Greifswald angegliedert. Der Status des Trägers der öffentlichen Jugendhilfe ging somit auch an den Landkreis über. Dies hatte und hat zur Folge, dass sich die örtliche Verwaltung und Politik nicht mehr für die städtische Jugendarbeit zuständig fühlt.
In den vergangenen zwei Jahren kam es bereits zu drastischen Kürzungen, durch die zahlreiche Vereine und Initiativen ihre Arbeit stark einschränken oder gar ganz aufgeben mussten. Im Haushalt der Stadt sind nun Mittel in Höhe von 200.000 Euro übrig, mit denen bisher 25% der Schul- und Jugendsozialarbeit finanziert wurden. Weitere 25 % zahlte der Landkreis VG, 50 % Prozent kamen
über das Sozialministerium aus dem Europäischen Sozialfonds. Wenn nun der Finanzauschuss beschließt, diese 25% nicht weiter zu zahlen, würden auch die weiteren Förderbeträge in Höhe von 600.000 Euro wegfallen. Ein unglaubliches Debakel.

Wir rufen dazu auf, sich mit den Jugendlichen zu solidarisieren und morgen zur Mahnwache vor das Rathaus zu kommen. Zeigt, dass euch die Greifswalder Jugendkultur am Herzen liegt – egal wie alt ihr seid.

“If the kids are united …“

Morgen, 04.12.2013
07.00 – Abends
vor dem Rathaus

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: