1. Mai nach Rostock

Nazis stoppen!

Es geht wieder los. Im vergangenen Jahr blieb uns der nationale Irrsinn rund um Heimat und Volkstod in Mecklenburg-Vorpommern erspart. Dieses Jahr ruft die NPD-MV jedoch wieder zu einer 1. Mai-Demonstration in Rostock auf, um, wie gewohnt unter dem Motto “Arbeit – Heimat – Zukunft“ den Stopp einer angeblichen “Masseneinwanderung“ und die Verschärfung der Asylgesetzgebung zu fordern.
Diese Verknüpfung zwischen Einwanderung und Ökonomie als fester Bestandteil ihrer rassistischen und nationalistischen Ideologie bietet vermeintlich einfache Lösungen komplexer Sachverhalte. Existenzielle Ängste der Bevölkerung werden benutzt und geschürt, Nährboden für menschenverachtendes Gedankengut und Verhalten geschaffen.

Nicht mit uns!

Die vergangenen Jahre haben deutlich gezeigt, dass es möglich ist Naziaufmärsche zu stören, sie zu verkürzen oder sogar ganz zu verhindern. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Europa- und Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern ist sicher, dass wir ihnen in Rostock etwas entgegensetzen werden. Kommt mit uns nach Rostock! Zeigen wir ihnen einmal mehr, dass es am 1. Mai, einem Tag für den weltweiten Kampf um gleiche Rechte und ein besseres Leben für alle Menschen, keinen Platz für sie und ihren Rassismus gibt.

Vorbereitung ist alles!

Demo-Vorbereitungstag | 27.04. | 14.30 | Klex

An diesem Tag geht es darum, sich aktiv auf Proteste gegen Nazis sowie Demonstrationen und Proteste generell vorzubereiten. Es wird Infos zu den aktuellen Terminen, zu rechtlichen Hintergründen sowie Tipps und Tricks geben. Des weiteren werden wir ein Blockadetraining durchführen sowie andere Situationen durchspielen, die wichtig sein können. Prämisse ist hierbei der gewaltfreie Protest. Ebenfalls wollen wir uns gemeinsam über Ängste und Eventualitäten an solchen Tagen austauschen.
Die Dauer ist von allen Beteiligten abhängig, schätzungsweise 2-3 Stunden. Kommt vorbei!

Die letzten Updates und Informationen zur Anreise gibt’s am 30.04. um 21 Uhr im IKuWo.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: