Ein Tag für Mehmet Turgut – Gedenken und Online-Gespräch

Am 25. Februar 2004 wurde Mehmet Turgut in einem Imbisswagen im Neudierkower Weg von Neonazis aus dem NSU-Netzwerk ermordet. Er wurde nur 25 Jahre alt. Seit Februar 2012 gedenken wir ihm und den anderen Opfern des NSU an dem Ort, an dem er starb.
Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die Gedenkinitiative „Mord verjährt nicht!“ entschieden, in diesem Jahr auf eine größere Gedenkveranstaltung zu verzichten.

Die Gedenkinitiative wird zum Tatzeitpunkt um 10:10 Uhr gemeinsam mit der Rostocker Bürgerschaftspräsidentin am Gedenkort in Toitenwinkel Blumen und Kränze niederlegen. Euch rufen wir auf, in diesem Jahr individuell im Neudierkower Weg oder anderswo zu gedenken.

Wir rufen zusammen mit der Initiative „Mord verjähr nicht! auf:
Kommt am 25. Februar also individuell zum Gedenkort in Rostock oder macht an eurem Wohnort auf eure Anteilnahme aufmerksam! Postet dazu eure Fotos, Grußworte und Forderungen den ganzen Tag über gerne unter den Hashtags #MehmetTurgut und #HRO2502 in den sozialen Medien. Passt auf euch auf und haltet euch an die aktuellen Corona-Bestimmungen!

Weitere Infos findet ihr hier: facebook.com/events/541142100192299/

%d Bloggern gefällt das: