Heute zum Morgen! – PM zur ersten Mai Demonstration

Trotz der schwierigen Umstände durch die anhaltende Pandemie versammelten sich im Anschluss an die erfolgreichen Proteste gegen eine Demonstration der NPD über 500 Teilnehmer*innen zur traditionellen ersten Maidemonstration in Greifswald. Am Vormittag ist es uns mit circa 2000 Menschen gelungen, die Faschist*innen erfolgreich zu blockieren und ihnen deutlich zu machen, dass sie hier nicht unwidersprochen durch die Straßen ziehen können. Auch wenn sie ein kleines Stück der Bahnhofsstraße entlang laufen konnte, ist der Gegenprotest als Erfolg zu werten.
Kraftvoll und energisch begann unsere Demonstration unter dem Motto „Heute zum Morgen – von nichts kommt nichts“ kurz nach 17:00 Uhr anders als geplant am Hauptbahnhof.

Foto: Ole Kracht (Twitter)

„Seit November 2019 steht vieles Kopf, denn vor über einem Jahr wurde der erste Covid19-Fall bestätigt. „Flatten the Curve“ brachte einiges mit sich. Anfangs Hoffnung, Einkaufs- und Nachbarschaftshilfen, gemeinsames Musizieren über Balkone hinweg und Applaus für Krankenhauspersonal. Später jedoch neben unnötigen Hamsterkäufen von Toilettenpapier, Ärger über ständig wechselnde Regelungen, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Homeschooling (das so manches Familienmitglied in die Verzweiflung trieb), Vereinsamung, Versammlungen und Plattformen für ganz Ängstliche und unglaubliche Umsatzgewinne für Onlineriesen wie Amazon.“ – heißt es in unserem Aufruf zur Demonstration.

Mittels verschiedener inhaltlicher Redebeiträge zu Themen wie der Situation von Carearbeiter*innen in Zeiten der Pandemie, den innerhalb eines kapitalistischen Systems nicht überwindbaren Klimawandel und autoritärer Staatsführung im Hinblick auf die Corona-Pandemie, ist es uns gelungen, linke Inhalte auf die Straßen Greifswalds zu tragen. Vielen Dank an alle Unterstützenden und allen, die da waren!

Foto: Ole Kracht (Twitter)

Auch wenn der erste Mai in Greifswald erfolgreich verlief, heißt es nicht, dass es nichts weiter zu tun gibt. Bleibt aktiv und organisiert den antifaschistischen Kampf.

Hoch die internationale Solidarität!
Kein Fußbreit den Faschist*innen!


Defiant Antifa

%d Bloggern gefällt das: